28. September 2020

Fahrverbot: Triple H entzieht Shotzi Blackheart die Fahrerlaubnis für ihren Panzer!

Es ist mittlerweile ein Running Gag bei den wöchentlichen NXT Shows: Robert Stone wird von Shotzi Blackhearts Panzer überfahren. Obwohl die Aktionen Blackhearts dem Publikum immer wieder ein Lachen entlocken kann, schiebt Triple H diesem nun nach mehrfachen Beschwerden Stones einen Riegel vor.

Ein Markenzeichen des NXT Stars Shotzi Blackheart ist ihr Mini-Panzer, womit sie zu ihren Matches zum Ring fährt. Allerdings benutzte Blackheart ihr Fahrzeug in der Vergangenheit des Öfteren dafür, um ihrem Feind Robert Stone schmerzen zuzufügen. In den vergangenen Wochen fuhr Blackheart wiederholte Male über das Bein des Chefs vom Robert Stone Brand. Aufgrund seiner Verletzungen legte Stone nun gegenüber dem NXT Chef Triple H eine Beschwerde gegen Blackhearts rücksichtsloser Fahrweise vor. Nach einem speziellen Meeting, wo neben Blackheart und Stone auch Triple H, Vince McMahon William Regal und Shawn Michaels anwesend waren, beschloss der NXT Vorstand, dass Blackheart die Fahrerlaubnis für den Mini-Panzer entzogen werde! Das Urteil begründete uns Triple H in einer Stellungnahme damit, dass NXT für ihre jüngeren Zuschauern mit solchen Aktionen negativ beeinflussen möchte. Allerdings verriet uns Triple H, dass Blackheart in den kommenden Wochen ein von X-Pac organisierten Aufbauseminar für Fahrsicherheit besuchen muss. Durch den Besuch dieses Seminars soll Shotzi Blackheart ein verantwortungsvolleres Verhalten mit einem Mini-Panzer lernen. Wir drücken Shotzi Blackheart auf jeden Fall die Daumen, dass sie die Fahrerlaubnis für ihrem Mini-Panzer schnellstmöglich wiedererlangt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.