28. September 2020

Frauen Hype: Cody und Brandi Rhodes Stolz auf AEW Womens Division!

Viele Fans von All Elite Wrestling kritisieren seit Monaten den Umgang des AEW Vorstands in Bezug auf ihre Womens Division. Bei AEW Dynamite können sich die Frauen glücklich schätzen, dass sie 10 Minuten TV-Time erhalten. Nun standen uns Cody und Brandi Rhodes Rede und Antwort bezüglich des Themas mit überraschenden Meinungen bezüglich der Entwicklung des AEW Womens Rosters.

Viele langjährige WWE Fans wissen es sicherlich noch: Womens Matches auf einer Card sind für den TV-Zuschauer das Signal für eine Pinkelpause! Dieser Eindruck wird in den vergangenen Monaten auch von All Elite Wrestling, den direkten Konkurrenten der WWE, vermittelt. Seit Monaten überschreiten der Großteil der Womens Matches bei AEW Dynamite nicht einmal die 10 Minuten Marke. Dieser Missstand missfällt besonders bei der exponentiell steigenden Zahl von Verehrern des Womens Wrestlings.

Die Rhodes erklären das Dilemma

Cody und Brandi Rhodes sind mehr als zufrieden mit der Arbeit ihrer Womens Division

Wir konfrontierten Cody und Brandi Rhodes in einem exklusiven Interview mit der Kritik ihrer Fans. Entgegen der Erwartung vieler AEW Fans wiesen die Rhodes diese Kritik von sich. Im Gegenteil sie sind sogar mehr als zufrieden mit der Entwicklung ihrer Womens Division! Nach den Ausführungen von Cody stelle die Vielfalt an verschiedenen jungen Talenten Baker das Besondere der AEW Womens Division dar. Außerdem ist Cody davon beeindruckt, dass die Frauen der AEW in nicht mal 10 Minuten mehr Storytelling betreiben als die restlichen Divisionen der AEW. Besonders fasziniert ist Brandi Rhodes von der amtierenden AEW Womens Championesse Hikaru Shida. Diese stelle nämlich laut Cody sehr viele männliche Talente mit ihrem Können in die Tasche.

Auf unsere Nachfrage warum die Frauen bei AEW Dynamite so wenig TV-Time erhalten antwortete Cody, dass die anderen Divisionen der AEW mehr TV-Time für ihre Storylines benötigen. Denn die männlichen Performer von All Elite Wrestling sind laut Cody weniger effizient als die weiblichen Performer. Obwohl wir Codys Begründung durchaus nachvollziehen können, würden wir uns trotzdem mehr Aufmerksamkeit auf die weiblichen AEW Talente freuen. Vielleicht findet in Zukunft mal ein Umdenken an der Spitze von All Elite Wrestling statt. Nach Codys Aussagen müsste die AEW Womens Division in der Lage sein, dass sie die Womens Division der WWE und von Impact Wrestling in den Schatten stellen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.