13. August 2020

Überqualifiziert: WWE lehnt zahlreiche Booker Bewerbungen ab!

Nach den desaströsen Ereignissen beim vergangenen Super Showdown Event in Saudi-Arabien stellten sich viele WWE Fans mal wieder die Frage: „Wer bookt diesen scheiß?“. Wir von Botchfest haben uns im Vorfeld von Super Showdown einmal mit den Bewerbungsverfahren eines WWE Bookers beschäftigt. Dabei konnten wir teilweise erschreckende Vorkommnisse innerhalb des WWE Systems aufdecken.

Ablauf des Bewerbungsverfahrens eines WWE Bookers

Wer sich als WWE Booker bewerben möchte, muss als erstes seine Bewerbungsunterlagen per E-Mail an die WWE schicken. Zu den Bewerbungsunterlagen zählen selbstverständlich der Lebenslauf, Arbeitszeugnisse, ein Motivationsschreiben und ein Ticket von einen WWE Live Event. Nach 3-4 Wochen Bearbeitungszeit muss dann jeder Bewerber eine Storyline Idee für eine WWE Show entwickeln. Der Storyline Entwurf wir ebenfalls im PDF-Format an die WWE geschickt. Nach ca. 2 Wochen erhalten dann die Bewerber ein Feedback der WWE bezüglich ihrer vorgeschlagenen Storyline. Außerdem werden die Bewerber in dieser E-Mail ebenfalls darüber in Kenntnis gesetzt, ob die WWE sie einstellt oder nicht.

Hoher Anteil an Überqualifizierten Bookern

Bei unseren Recherchen ist uns aufgefallen, dass viele angehende Booker aufgrund von Überqualifikation von der WWE abgelehnt worden sind. Ein ehemaliger WWE Booker berichtete uns sogar, dass die WWE sehr viele Storylines Ideen von den Bewerbern in ihre Shows einbaut haben. Darüber hinaus erzählte uns die Quelle, dass ein Großteil der von Fans hochgelobten Storylines von Raw, Smackdown, NXT und NXT UK aus der Feder von abgelehnten WWE Booker Bewerber stammten. Wenn die Aussagen unserer Quelle tatsächlich stimmen sollten, dann sollten Wrestling Ligen wie AEW, Impact oder Ring of Honor schnellst möglich nach diesen unentdeckten Talenten Ausschau halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.