11. Mai 2021

Überraschend: Im Money in The Bank Koffer befindet sich kein Geld!

Chris Jericho lüftete in der jüngsten Ausgabe seines Podcast „Talk is Jericho“ ein bis dahin gut gehütetes Geheimnis der WWE. Im Money In The Bank Koffer befindet sich kein Geld! Darin erzählte Jericho, welcher der Erfinder des Money In The Bank Ladder Matches ist, dass in seiner ursprünglichen Idee der Sieger ein Preisgeld von 100.000 US-Dollar und ein World Championship Match zu einem beliebigen Zeitpunkt gewinnen würde.

Obwohl die Idee bei Vince Mcmahon sehr gut ankam, missfiel ihm das Preisgeld von 100.000 Dollar, so Jericho. Dadurch strich McMahon das Preisgeld von 100.000 Dollar. Jedoch hielt McMahon aber weiterhin an den Namen und Koffer als symbolisches Alleinstellungsmerkmal für das Match fest. Jericho fügte hinzu, dass Vince Mcmahon ihm einige Jahre später erzählte, dass er das Preisgeld für das Money In The Bank Ladder Match wegen damaligen Sparmaßnahmen nicht realisieren konnte. Zu guter Letzt verriet Jericho, dass ihm einige Freunde innerhalb der WWE davon berichteten, dass Vince McMahon zurzeit damit liebäugelt das Preisgeld für zukünftige Money In The Bank Ladder Matches doch einzuführen. Der Hauptgrund dafür soll der TV-Deal mit Fox sein. Diese sollen laut zahlreicher internen Quellen zufolge sogar bereit dafür sein, um ein Preisgeld von 100.000 Dollar zu stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.