22. September 2021

Underrated Wunderkind: RTL verhinderte „Lets Dance“ Engagement von Alex Wright!

Alex Wright zählt ohne Zweifel zu den erfolgreichsten deutschen Wrestlern aller Zeiten. Neben zahlreichen Auftritten bei den WCW TV-Shows in den 90er und 2000er Jahren war Wright auch gern gesehener Talk Show Gast in Deutschland. Das reicht natürlich aus um mal eine Anfrage für ein RTL-Format zu bekommen, was laut Wrights Aussagen tatsächlich sogar beinahe geschah.

Er besiegte während seines WCW Runs spätere Topstars wie etwa Chris Jericho oder Triple H und trotzdem blieb ihm der ganz große Durchbruch verwehrt: Alex Wright! Die deutsche Wrestling Legende ist nach wie vor einer der bekanntesten Wrestling Persönlichkeiten in den USA und Deutschland. Mit solch einen Ruf können auch mal die ein oder anderen TV-Anfragen kommen. In einem exklusiven Gespräch mit Alex Wright erfuhren wir, dass er ursprünglich als Teilnehmer für die 2. Staffel vom RTL-Erfolgsformat „Lets Dance“ vorgesehen war. Allerdings machte der Kölner Erfolgssender kurzfristig einen Rückzieher. Der Grund sei laut Aussagen Wrights, dass sie ihm RTL wohl im Glauben verpflichteten, dass er sich bei der Show lächerlich blamieren würde.

Wright erklärt möglichen Grund für den RTL-Rückzieher

„Wahrscheinlich hat sich irgendein RTL-Producer ein paar alte WCW Monday Nitro Folgen angeschaut und dachte sich dann: Der Typ tanzt ja besser als unsere Profitänzer! Wir brauchen dringend jemand anderes“. Zwar findet Wright es im Nachhinein Schade, dass er durch seine professionellen Tanzeinlagen den deutschen Catch doch nicht in ein positiveres Licht im Mainstream rücken konnte. Außerdem trauert Wright ein bisschen die verpasste Möglichkeit hinterher, dass er seine alte Freundin Margarethe Schreinemakers nicht wieder zu treffen. Trotz alledem schaut Wright heute mit Galgenhumor auf seine „Lets Dance“ Absage zurück. Auf jeden Fall sind wir uns sicher, dass Joachim Llambi bei Alex Wright Tanzeinlagen wohl des Öfteren 10 Punkte vergeben hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.