21. April 2021

Von wegen Angst vor AEW Dynamite – wahrer Grund für Sendeplatzwechsel von NXT bekannt!

Seit einigen Wochen wird auf zahlreichen Wrestling Plattformen darüber berichtet, dass NXT nach Wrestlemania den Sendeplatz wechseln würde. Viele Beobachter gehen davon aus, dass NXT aus Angst gegenüber AEW und deren Show Dynamite umziehen werden. Jedoch konnten wir nun herausfinden, dass dies nicht Wahrheit entspricht. Weshalb World Wrestling Entertaiment mit ihren Nachwuchsbrand nun auf den Dienstagabend ausweichen wird, erfahrt ihr hier.

Tommaso Ciampa sagt schonmal Tschüss zum Konkurrenzkampf mit AEW Dynamite.

Zuletzt vermehrten sich die Gerüchte, dass World Wrestling Entertainment den Sendeplatz ihres dritten Brands NXT von Mittwoch auf Dienstag legen möchte. Allgemein ging man davon aus, dass es sich hierbei um einen Rückzug im Kampf gegen AEW Dynamite handle, da die Weekly Show des wohl größten Konkurrenten regelmäßig die besseren Ratings eingefahren hat. Zur Erinnerung: parallel zum Start von All Elite Wrestling bekam NXT einen Sendeplatz am Mittwochabend beim USA Network. Auf Nachfragen, ob man die Konkurrenz rund um Kenny Omega, Cody Rhodes und Co. schwächen wolle winkte das Führungspersonal des Branchenprimus immer wieder ab und meinte zudem, dass es reiner Zufall wäre, dass die Spezialausgaben wie z.B. der Great American Bash immer dann angesetzt wurden, wenn auch Dynamite ein größeres Programm auffuhr.

Vince fears Impact Wrestling?!

Obwohl diese Dementis von Triple H bei der Wrestling-Welt oft für Gelächter sorgten, scheinen sie sich mit dem Wechsel von NXT auf den Dienstagabend zu bestätigen. Denn internen Quellen aus Stanford zufolge macht sich Vince McMahon weniger Sorgen um All Elite Wrestling, als vielmehr um Impact Wrestling. Deren solides Programm mit konstantem Booking der letzten Jahre sollen Gerüchten zufolge für die ein oder andere zusätzliche Stirnfalte beim Chairman von WWE gesorgt haben. Richtige Sorgen machte ihm dann wohl die Einführung des zweiten World Titles vor wenigen Wochen, als Moose offiziell zum neuen TNA World Heavyweight Champion ernannt wurde, während Rich Swann gleichzeitig noch den Impact World Title trug. Gepaart mit der Wiedereinführung des Knockouts Tag Team Titles und der personellen Verstärkung in Form von Leuten wie Karl Anderson, Luke Gallows oder Matt Cardona (WWE-Fans bekannt als Zack Ryder) wuchs das Ansehen der früher als TNA bekannten Promotion bei den WWE-Offiziellen.

Ist All Elite Wrestlings Hype etwa schon vorbei?

Mit dem Sendeplatzwechsel will man dem Aufwärtstrend der in Nashville stationierten Liga nun ein jähes Ende bereiten. Dass man damit gleichzeitig den Kampf mit AEW beendet sieht der McMahon-Clan wenig kritisch, da man davon ausgeht, dass Dynamite sein Maximum bereits erreicht hat und die bevorstehende Zusammenarbeit mit New Japan Pro Wrestling den durchschnittlichen Mainstream-Fan in den Vereinigten Staaten eher abschrecken wird. Unklar ist jedoch, ob sich Vince McMahon bewusst ist, dass die beiden World Titles inzwischen wieder vereinigt wurden und dass auch Impact Wrestling in der gerade erwähnten Zusammenarbeit zwischen AEW und NJPW eingebunden ist. Aktuelle Neuigkeiten zu diesem Thema erfahrt ihr natürlich wie immer hier bei uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.