13. August 2020

Werbepanne: CM Punk wegen ungekennzeichneter Werbung angeklagt!

Wie jetzt öffentlich wurde, verklagt die Landesmedienanstalt Baden Württemberg den ehemaligen Wrestler und MMA Kämpfer Phil Brooks aka. CM Punk. Grund für diese Klage ist ein Social Media Post aus dem Jahre 2010. Zum Zeitpunkt des Postes war CM Punk Teil der WWE Europatour, die zu auch Halt in Deutschland machte. Um die Show in Köln zu promoten, postete der aus Chicago stammende Brooks ein Bild auf Twitter. Dort deutlich zu sehen, sein Tattoo welches das Pepso Logo zeigt. Rund 9 Jahre danach kam jetzt die Landesmedienanstalt des Landes Baden Württemberg dieser Post vor die Augen. Das schlimme, er war nicht als Werbung gekennzeichnet. Sie reichten daraufhin Klage am Landgericht Köln ein. Was sie genau fordern ist uns bisher noch nicht bekannt. Für eine Stellungnahme waren beide Seiten nicht bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.